eelo Pünktlich auf der ESC

Mittwoch der 21.09.2016

Verladen des eelo’s

Alle zwei Jahre findet in Zolder, auf der ehemaligen Formel1 Rennstrecke Circuit Zolder, die European Solar Challenge (ESC) statt. Dabei treten Solarautos aus verschiedenen Länder gegeneinander an, dieses Jahr sogar in einem 24-Stunden Rennen. Das eelo ist dort erstmalig ausgestellt worden.

Pünktlich zum Beginn der ESC ist das Chassis mitsamt Anbauteilen, elektrischer Peripherie und Motor fertig montiert und konnte für die Anreise verladen werden.

Donnerstag der 22.09.2016

Werkstattzelt

Als das Team in Zolder ankam, wurde das Camp inkl. Werkstattzelt aufgebaut wodurch die letzten Arbeiten vor Ort erledigt werden konnten. Die letzten Einstellungen an Fahrwerk, Lenkung, Bremsen und Sitzen wurden in einer Nachtschicht vollendet.

Freitag der 23.09.2016

In den Frühen Morgenstunden ging es los zur ersten Testfahrt. Dabei wurde das Verhalten des Fahrzeuges unter starker Belastung getestet.

Dabei erfüllte das eelo alle Erwartungen. Die 50 Km/h um im Straßenverkehr kein Hindernis dazustellen wurden ohne Problem erreicht und Schlaglöcher sowie kleine Abstecher ins Grüne waren dem eelo im Anschluss nicht anzusehen.

 

Ehrenrunde

Ehrenrunde

eelo in der Schikane

eelo in der Schikane

Der Prototyp durfte zwei Mal bei der K.O.- Schikane mitfahren, wobei die Zeiten nicht in die Wertung aufgenommen wurden. In dieser Disziplin müssen die Fahrzeuge durch eine anspruchsvolle S Kurve fahren, das Fahrzeug welches den Streckenabschnitt in der Kürzesten Zeit durchfährt gewinnt. Es wurden Zeiten zwischen 24,5 Sekunden und 54,2 Sekunden gemessen. Das eelo schaffte die Strecke in 31,3 Sekunden und hätte sich somit im oberen Mittelfeld platziert.

Hier ein Video vom eelo in der Schikane.

Samstag und Sonntag 24.09.2016 -25.09.2016
Das eelo und das CP1 auf dem Stand

Das eelo und das CP1 auf dem Stand

Stand

Stand

An den letzten beiden Tagen konnte das eelo an einem Ausstellungsstand besichtigt werden. Auffällig dabei ist das durchweg positive Feedback der Besucher und der anderen Teams gewesen.

 

 

 

 

Zurück in Bochum geht es nun weiter mit der Fertigung der Karosserie sowie der Optimierung des eelo‘s mit Hilfe der gewonnenen Erfahrung.

 

Kommentare sind geschlossen.